Geschichte des Brunnenmarktes
www.brunnenmarkt.de
LKZ/Wochenblatt-Sonderveröffentlichung - 3.11.1986
Im neuen Brunnenmarkt soll jetzt die Kaufkraft fließen. Sechs Läden und ein Café sind in dem modernen Gerlinger Geschäftshaus untergebracht.

Gerlingen - Das neue Geschäftshaus In der Stadtmitte schließt In zweifacher Hinsicht eine Lücke: Zum einen präsentiert sich die Kirchstraße Im Gerlinger Zentrum heute wieder als attraktiver und geschlossener Straßenzug, zum anderen werden die örtlichen Einkaufsmöglichkelten entscheident verbessert. Ein Café und sechs neue Geschäfte sollen künftig in der Kirchstraße 3 für mehr Attraktivität in der "Einkaufsstadt" Gerlingen sorgen. Reizvoll Ist neben der Architektur auch der Name des neuen Geschäftshauses: Brunnenmarkt wurde das dreigeschossige Giebelgebäude tauft, das am 3. November mit großem Eröffnungsprogramm offiziell eingeweiht werden soll.

Mit der Fertigstellung des neuen Geschäftshauses versuchen wir einen Beitrag zu leisten, das Stadtzentrum und die Kirchstraße mit Leben zu erfüllen zieht der Gerlinger Metzgermeister und Bauherr des Brunnenmarktes, Heinrich Mack eine erste Bilanz. Um die anfänglich kleiner dimensionierte Großprojekt Brunnenmarkt in Zusammenarbeit mit der Stadt Gerlingen und der Sanierungsgesellschaft Komunalentwicklung Baden-Württemberg zu realisieren bedurfte es immerhin zähen Verhandlungenm einer fast zweijährigen Bauzeit.

Doch der Aufwand hat sich gelohnt, nicht nur aus Sicht des Bauherren und der Ladenbesitzer. Schließlich bestand an dem Bau eines modernen Geschäftshauses und Einkaufszentrums neben privatem auch ein starkes öffentliches Interesse. Erklärte Absicht von Gemeinderat und Stadtverwaltung war es schon im Vorfeld der Planungen gewesen, die Kirchstraße nicht zuletzt durch die Schaffung neuer Einkaufsmöglichkeiten im Rahmen der Sanierung aufzuwerten.

Dass diese Einkaufsmöglichkeiten nun auf vielen hundert Quadratmetern und in sehr großzügigem Rahmen zentral geschaffen wurden, sieht man auch auf dem Gerlinger Rathaus mit einem lachenden Auge. Denn verwirklicht wurde jetzt, was Marktuntersuchungen am Ort seit geraumer Zeit ergeben hätten: In der 18 500 Einwohner-Stadt besteht ein großer Bedarf für ein Café.

Hinter der auch farblich interessant gestalteten Außenfassade des - Brunnenmarktes, -verbirgt sich freilich noch einiges mehr, was manchem Bürger den Weg in die Landeshauptstadt ersparen kann: Großer Nachfrage in Gerlingen erfreuen sich, Marktanalysen zufolge, Herrenkleidung ebenso wie schicke Damenmode. Auch ein Friseur- und ein Schuhgeschäft, sowie eine "Kunststube" und ein Lebensmittelmarkt, sollen sich in dem neuen Geschäftshaus regen Käuferinteresses erfreuen. Außerdem haben sich unter dem Dach des Brunnenmarktes zwei Vertretungen der Allianz-Versicherungen und der Barmer Ersatzkrankenkasse eingerichtet. Heinrich Mack jedenfalls verspricht sich von dem auf "Gerlinger Bedürfnisse" abgestimmten Brunnenmarkt-Konzept in Zukunft einigen Erfolg.

Gewisse Sorge-, bereitet dem Gerlinger Bauherrn dagegen noch die Parkplatzsituation im innerstädtischen Bereich. Dabei hänge der Erfolg eines solchen Geschäftszentrums im wesentlichen vom Parkplatzangebot ab. Doch auch der Bau des im "magischen Gerlinger Verkehrsdreieck" gelegenen Brunnenmarktes brachte keine deutliche Verbesserung. So stehen Parkmöglichkeiten in allernächste Nähe des Geschäftshauses nur in der Quer- und Kirchstraße zur Verfügung. Entlastung kann aus Sicht des Bauherrn frühestens mit dem Bau einer weiteren Tiefgarage im Bereich des Gerlinger Feuerwehrmagazins erreicht werden.

Vier Tage vor der offiziellen Eröffnung des modernen Geschäftshauses im Stadtzentrum, erhält der Brunnenmarkt derzeit noch den letzten "Schliff". Ein großes Eröffnungsprogramm, an dem sich neben den Geschäftsinhabern auch die Gerlinger Jugendmusikschule beteiligt, wird die Einweihung des Brunnenmarktes umrahmen. Selbst wenn jetzt vor dem Brunnenplatz noch keine Brünnlein fließen, gewonnen hat die "Einkaufsstadt" Gerlingen durch den Brunnenmarkt in großem Maße.

> Presseberichte

Sonderbeilage Brunnenmarkt
des Gerlinger Anzeiges - 31.10.1986
"Interview mit Herrn Mack"

LKZ/Wochenblatt-Sonder-
veröffentlichung - 3.11.1986
"Es muss ein Brunnen sein"
"Im neuen Brunnenmarkt soll.."

Gerlinger Bunte - Sept. 2006
"Der Brunenmarkt ..."
"... aus Sicht der Planer"
"... aus Sicht des Bauherren"

<zurück zur Geschichte>
© www.brunnenmarkt.de - Ein Angebot der Mack Brunnenmarkt GbR